VISUAL TRAINING

Nicht bei allen Menschen lösen Brille, Kontaktlinsen oder Laseroperationen die Augenprobleme. Ein Visualtraining kann angezeigt sein bei Personen, die trotz korrekt angepasster Gläser und Kontaktlinsen unter visuellen Leistungseinbussen leiden. Besonders Mühe können das Lesen und die Arbeit am Bildschirm machen. Die Ursache dieser Beschwerden kann ein Problem im Bereich des visuellen Systems sein.

FÜR KINDER

Richtig sehen lernen: Sehen ist ein aktiver Prozess des Gehirns. Damit die Leistung in Lesen, Schreiben und Rechnen verbessert werden kann, muss ein stabiles Fundament im visuellen System vorhanden sein. Dies kann mit einem Visual-Training geschaffen werden.

«Lesen ist doof!»
Dieser Spruch ist oftmals eine Reaktion von Kindern, die nur mit viel Anstrengung einen Text lesen und verstehen können. Häufig sind auch Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwäche (Legasthenie) oder mit ADS/ADHS davon betroffen. Für die Eltern wird das Lesetraining zu einem täglichen Kampf. Auch das Lösen von Satzrechnungen und der Erwerb von Fremdsprachen sind nur mit riesigem Aufwand möglich. Der Verdacht auf mangelnde Intelligenz oder Bequemlichkeit wird immer grösser. Doch oftmals liegt die Ursache dieser Beschwerden im Bereich des visuellen Systems. Können sich nämlich die beiden Augen beim Lesen nicht koordiniert auf ein Wort ausrichten, erhält das Hirn unlogische Informationen, die nicht optimal verarbeitet werden können. Oft wird auch der Seheindruck vom Gehirn nicht richtig interpretiert und dadurch müssen Worte bei jedem Lesen neu buchstabiert werden.

Defizite im visuellen System
Wenn Sie folgende Anzeichen feststellen, ist eine Abklärung im Brillehus sinnvoll:
-Buchstaben beim Lesen unscharf wahrnehmen
-Zeilen überspringen oder zweimal dieselbe Zeile lesen
-Buchstaben verwechseln, insbesondere b/d, p/q, a/e
-Buchstaben/Silben weglassen oder dazuerfinden
-schlechte oder fehlende Sinnerkennung beim Lesen
-schlechte Konzentrationsfähigkeit
-Drang zu intensiver Bewegung (Zappelphilipp)

Erfolgreich lesen und schreiben
Das Brillehus Visual-Training ermöglicht es, nicht durchlaufene Entwicklungsschritte in der Kindheit in einem zweiten Anlauf bis ins Erwachsenenalter nachzuholen. Damit bekommt das Kind ein stabiles Fundament, um sein Potenzial effektiv zu nutzen. Die Einführung in das Visual-Training erfolgt im Brillehus. Die täglichen Übungen können zu Hause in 15 Minuten mit speziellen Hilfsmitteln selber gemacht werden. In regelmässigen Abständen wird im Brillehus der Fortschritt kontrolliert, gemessen und werden neue Übungen einstudiert. Ein Training dauert sechs bis zwölf Monate. Durch den modularen Aufbau ist sichergestellt, dass das Gelernte nicht mehr vergessen geht.

FÜR ERWACHSENE

Schöpfen Sie Ihr ganzes Potenzial aus
Häufig fällt Erwachsenen auf, dass ihre Lesegeschwindigkeit keine Rekordwerte erreicht – oder dass ein Text mehrmals gelesen werden muss, bis er verstanden wird. Manchmal ist es auch schwierig, Texte effizient selber zu schreiben. Roland Diethelm unterstützt Sie dabei, neue Sehstrategien zu erlernen und gezielt anzuwenden.

Erfolgreich sehen lernen
Wenn Sie folgende Anzeichen beobachten, empfiehlt sich eine Abklärung im Brillehus:
-schnelle Ermüdung am Bildschirm
-verminderte Konzentrationsfähigkeit
-ineffizientes Lesen und Schreiben
-schlechte Einschätzung von Geschwindigkeit und Distanz